Arara Tour logo
Bridge of Peace
 Dauer 7 Tage/6 Nächte
Lage Armenien/Georgien
Jetzt buchen!

Kurztrip: Armenien und Georgien

Die Reise „Kurztrip: Armenien und Georgien“ ist eine exzellente Gelegenheit um sich für einen ausführlichen Abstecher in die Kaukasusregion zu begeben. Die günstige 7 Tagestour lädt Sie zu Stadttouren in Eriwan und Tiflis ein, bringt Sie zur ersten christlichen Kirche der Welt, bietet eine spannende Führung in der ehemaligen antiken Haupstadt Georgiens und verzaubert mit georgischer Musik und Tanz, während Sie köstliche kaukasische Küche genießen. Erleben Sie spannende Tage und unvergessliche Momente!

 

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie ins Hotel gebracht. Genießen Sie einen freien Tag in der Hauptstadt und entdecken Sie Eriwan!

 

Tag 2

Die Reise beginnt mit einer Stadttour in Eriwan, der Hauptstadt Armeniens. Die Geburtsurkunde der Metropole besichtigen wir im Geschichte Museum. Auf der Tafel in Cuneiform Schrift, wurde im Urartäischen Reich, regiert von König Argischti erwähnt, dass Yerevan 782 vor Christus gegründet wurde.Die Stadttour führt zum Matenadaran Museum, mit über 17.000 antiken und mittelalterlichen Manuskripten. Die Sammlung zählt zu einer der größten, renommiertesten Kollektionen der Welt. Anschließend führt der Weg nach Etschmiadsin – dem religiösen Zentrum aller Armenier weltweit. Hier hat der Katholikos (Äquivalent zum Papst), Supreme Patriarch der Armenisch Apostolischen Kirche seinen Sitz. Vor Ort besichtigen wir die erste offizielle christliche Kirche der Welt, die Etschmiadsin Kathedrale, gegründet im 4. Jahrhundert.

Übernachtung: Hotel in Eriwan Mahlzeiten: Frühstück

 

Tag 3

Nach dem Frühstück lautet das erste Ausflugsziel “Geghard”. Der Klosterkomplex aus dem 13. Jahrhundert liegt am Ende einer tiefen Schlucht. Der religiöse Bau befindet sich auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Geghard zeichnet sich durch seine einzigartige Bauweise aus, da der Großteil in massiven Stein gehauen ist. Weiter geht es nach Garni, wo sich das einzige Exemplar hellenistischer Architektur im Kaukasus befindet. Nebenan sind Überreste mit Mosaiksteinen verzierte königlicher Bäder  zu sehen.Eine Stunde Fahrt mit dem Auto und wir erreichen den azurblauen Sewan See – die blaue Perle Armeniens. Von der Halbinsel breitet sich ein wunderbarer Ausblick aus. Die umliegende Bergkette hebt sich hinter der Küste empor. Der Tag findet seinen Ausklang im Kurort Dilidschan. Hier ist die Luft dank des Kiefernwaldes besonders frisch und klar.

Übernachtung: Hotel in Dilidschan, Mahlzeiten: Frühstück

 

Tag 4

Am 4. Tag führt uns der Weg weiter Richtung Norden in die Region Lori. Es warten die berühmten mittelalterlichen Klöster Hachpat und Sanahin auf uns. Beide herausragenden Bauten sind auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes eingetragen. In der faszinierenden alten Halle in Sanahin sind sich auf den Wänden und der Decke biblische Szenen und religiöse Charaktere in Fresken abgebildet. Zu Hochzeiten dienten die Klöster als Zentren für Gelehrte und zudem wurde eine vielzahl an Manuskripten übertragen. Genießen Sie außerdem die grüne Landschaft, steinige tiefe Schluchten und idyllische Dörfer. Nach Ihrem tiefen Einblick in die armenische Kultur, Architektur und Landschaft, reisen wir weiter zur armenisch-georgischen Grenze Sadachlo. Unser Ziel lautet Tiflis, die Hauptstadt Georgiens. Nach dem check-in im Hotel haben Sie einen freien Abend um die Stadt zu erkunden.

Übernachtung: Hotel in Tiflis, Mahlzeiten: Frühstück

 

Tag 5

Gestärkt vom Frühstück, beginnt die Stadttour durch Tiflis. Der erste Punkt am Programm ist die Kirche der Dreifaltigkeit, der Hauptsitz der Georgisch Orthodoxen Kirche. Als nächstes geht es in den historischen Stadtteil Metekhi, wo die Kirche der Assumtion liegt. Von hier aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Konstruktion der Friedensbrücke, designt von einem italienischen Architekt. Mit der Seilbahn geht es zur Narikala Festung. Diese thront über der Stadt und bietet einen spitzen Ausblick. Wenige Kilometer nördlich von Tiflis liegt die anschauliche Stadt Mts’cheta. Der Ort war vom 3. bis zum 5. Jahrhundert die Hauptstadt Georgiens. Hier besichtigen wir die Swetitschoveli Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert. Nächster Halt – der Dschwari Tempel.

Übernachtung:  Hotel in Tiflis, Mahlzeiten: Frühstück

 

Tag 6

Direkt nach dem Frühstück, fahren wir in den malerischen Ort Sichnachi, auch “Ort der Liebe” genannt. Vor Ort lernen wir den einzigartigen Prozess der Weinproduktion kennen. Als erstes erklimmen wir die Festung aus dem Mittelalter. Ausgestattet mit Doppelwänden umgibt der Schutzwall den ganzen Ort. Von oben hat man einen ausgezeichneten Blick auf das Aslani Tal. Im Anschluss geht unser Ausflug zum Bodbe Kloster, wo Relikte des heiligen Predigers Nino begraben sind. Freiwillige können die 650 Treppen zur heiligen Quelle hinab steigen. Weiter geht es nach Kwareli, wo sich das Weingut “Chareba” befindet. Verkosten Sie lokalen Wein! Bei einem Workshop lernen Sie wie georgisches Brot Schoti gebacken wird.

Übernachtung:  Hotel in Tiflis, Mahlzeiten: Frühstück

 

Tag 7

Transfer zum Flughafen, Abreise

 

Im Preis enthalten:

  • Transfer vom/zum Flughafen
  • Unterkunft für 6 Nächte (Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: Frühstück
  • Alle Transporte im klimatisierten Fahrzeug
  • Deutsch sprechender Guide
  • Weinverkostung

 

Garantierte Tourdaten 2018

24. – 30. Mai9. – 15. Juli13. – 19. August

Jetzt buchen!

Jetzt buchen!

Jetzt buchen!

3. – 9. September27. September – 3. OktoberBeliebiges Datum

Jetzt buchen!

Jetzt buchen!

Jetzt buchen!