Urlaub in Nagorno Karabakh

Die Region Karabakh liegt im östlichen, Armenischen Hochland. Seit dem Altertum ist die Gegend für seine atemberaubende und einzigartige Natur bekannt: hohe Berge, mit satten Wäldern, tiefe Schluchten und Canyons, Grotten und Höhlen, Gebirgsbäche und Flüsse, all dies zählt zum traditionellen Landschaftsbild Karabakhs. Wenig überraschend zieht diese magische Umgebung jährlich unzählige Touristen an!

Allerdings ist die Region nicht nur für die Landschaft bekannt. Sie wird umgangssprachlich auch Open Air Museum genannt. Alte Tempel, Kirchen, architektonisch beeindruckende Monumente, Literatur, Geschichte und archäologische Fundstellen erstrecken sich über die Gegend.

Lassen Sie sich auf die Reise ein und erfahren Sie alte sowie neue Traditionen, exotische Kulturen und Zivilisationen!

Urlaub in Nagorno Karabakh: Einreiseformalitäten

Wenn Sie kein Bürger der Armenischen Republik sind, müssen Sie ein Visa gegen Gebühr für umgerechnet ca 6 US-Dollar erwerben. Ein Touristenvisa für 21 Tage wird von der NKR Vertretung in der Republik Armeniens ausgestellt. In Ausnahmefällen kann ein Visa im Ministerium für auswertige Angelegenheiten der NKR in Stepanakert erhalten werden.

Ohne Reisegruppe können Sie von Eriwan aus mit dem Taxi oder Mini-Bus täglich nach Karabakh reisen. Die Mini-Busse sind jedoch langsam und mangeln an Komfort. Es gibt keine Zugverbindung in die Region.

Urlaub in Nagorno Karabakh: Hotels

Aufgrund von ansteigenden Besucherzahlen über die letzten Jahre hinweg, werden Hotels renoviert bzw. neu gebaut. In der nachfolgenden Liste finden Sie Hotels aus unterschiedlichen Preisklassen für die Städte Stepanakert, Shushi und andere.

Hotel “Armenia” (4*) befindet sich im Stadtzentrum Stapanakert, am Renaissance Platz. Das Hotel bietet 55 komfortable Zimmer, als auch ein Business Zentrum, Sauna und Fitnessbereich. Preise starten bei 22.000 AMD ($ 45).

Das Hotel “Park Hotel Arcakh” (3*) liegt im Stadtzentrum. Das Gebäude ist ein historisches Monument. Neben 25 Zimmern erwartet Sie eine Bücherei, Business Zentrum, ein Konferenzraum, Souvenirshop, Wechselstube und Geldautomat. Preise starten bei 22.000 AMD ($ 45).

Hotel “Heghnar” (3*) ist nicht weit vom Zentrum der Hauptstadt entfernt und liegt in einer ruhigen Parklage. Das Hotel setzt sich aus 3 Gebäuden zusammen und verfügt über 25 komfortable Zimmer als auch einen Wellness Bereich, ein Stadium und einen kleinen Pool. Preise starten bei 18.000 AMD ($ 38).

Hotel “Avan Shushi Plaza” liegt im direkten Stadtzentrum und hat 31 Zimmer im Angebot. Zusätzlich gibt es ein Restaurant, einen Konferenzsaal, Sauna, Business Zentrum und gratis Internet. Preise starten bei 10.000 AMD ($ 20).

Hotel “Shushi” ist folklorisch eingerichtet und nicht weit von der Stadt entfernt. Sie erhalten einen wunderschönen Ausblick auf die Kathedrale und die Stadt selbst. Preise starten bei 5.000 AMD ($ 11).

Zusätzlich zu Hotels gibt es Gästezimmer, Herbergen und Touristenhäuschen in Karabakh.

Urlaub in Nagorno Karabakh: Sehenswürdigkeiten

Wie oben bereits erwähnt ähnelt Nagorno Karabakh einem Museum, das Unmengen für seine Besucher bereit hält.

Unsere Empfehlung beginnt mit der wichtigsten Stadt – der Haupstadt Stepanakert. Nach europäischen Standards ist es eine einigermaßen große Stadt, die 55000 liebenswürdige und freundliche Einwohner zählt. Während dem Krieg wurde die Stadt bombardiert und stark beschädigt. Heute jedoch, sind diese Spuren dank Renovierungsarbeiten und Neubauten nicht mehr sichtbar. Direkt an der Stadtgrenze werden Besucher mit dem „We and our Mountains“ Monument in Empfang genommen. Am Veracnund (Wiedergeburt) Platz, im Herzen der Stadt befindet sich der präsidiale Palast, das Parlament und die Regierung, der Palast der Jugend. 

Jeden Abend finden sich Einheimische und Besucher am Platz ein, um die einzigartigen Beleuchtungen der Lasershow zu bestaunen.

Im Stadtzentrum können Sie außerdem das Staatlich historische und lokale Sagen Museum von Artsakh besuchen, in dem die ganze Geschichte der Stadt aufbereitet ist. Auch das Museum der verletzten Soldaten „Azatamartikner“, das Museum der vermissten Soldate und dasDrama Theater als auch die Artsakh State University sind einen Besuch wert.

Hoch oben in den Bergen befindet sich die Stadt Shushi, die seit mehreren Jahren als religiöses, kulturelles und Bildendes Zentrum gehandelt wird. Frische Luft, angenehmes Klima, hölzerne Umgebung, Mineralwasser und reiches historisches Erbe machen die Stadt attraktiv für Touristen.

Die Shushi Festung zählt zu den Hauptattraktionen. Die Mauer wurde im 18. Jahrhundert mit einer Länge von 2.5 km und 7-8 Meter Höhe errichtet. Als Versteck von Munition und Waffen spielte die Festung eine wichtige schützende Rolle in der Region.

Die aus weißem Kalkstein gebaute Ghazanchetsots Kathedrale wurde 1888 erbaut und mit feinen Schnitzereien dekoriert. Die Erhabenheit wird ihr vom Dom verleiht, der in den Azur blauen Himmel empor ragt.

Das Museum der Geschichte von Shushi, ein lokales Sagen Museum, befindet sich in zwei Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert. Neben geschichtlichem Verständnis über die Stadt, finden Sie auch einen Raum, der der Unabhängigkeit Shushis gewidmet ist (9. Mai 1992).

Das Gandzasar Kloster (Johannes der Täufer) ist das Symbol für alte christliche Traditionen. Es befindet sich auf einem Hügel in der Nähe des Khachen Flusses. Das Erbauen des Klosters hat von 1216 bis 1238 gedauert. Dieses bezaubernde Gebäude zählt zu den feinsten, herausragendsten Kreationen, die für die Errungenschaft Armenischer Architekten des 13. Jahrhunderts steht.

In der Martakert Region finden Sie außerdem das Yeghishe Arakyal Kloster, das Yerek Mankungund Akobavank Kloster, das Ordenhaus des heiligen Retters.

Urlaub in Nagorno Karabakh: lokale Küche

Die Küche Karabakhs ähnelt stark der typisch Armenischen Küche, bestehend aus Fleisch, frischem Gemüse, Grünzeug aus den Hügeln und Bergen Karabakhs. Zusätzlich findet man Dolma, Kebab und andere nationale Gerichte.

Es gibt jedoch Köstlichkeiten, die in der typisch Armenischen Küche nicht vorkommen. Beispielsweise ist das Zhengyalov Brot eines der beliebtesten Gerichte der Region. Die Zubereitung gleicht einem Ritual und versammelt alle Verwandte und Freunde an einem Tisch. Es wird meist von Frauen zubereitet, die ihr geheimes Rezept von Generation an Generation weiter leiten. Zuerst bereiten Frauen den Teig zu und rollen ihn zu einem Flachen Kuchen, der mit 20 verschiedenen Kräutern gefüllt wird. Der Kuchen wird auf einer heißen Platte namens „sadj“ gebacken. Am besten schmeckt der Kuchen frisch und direkt vom Herd!

Kurkut ist ein weiteres nationales Gericht, das mit getränktem Getreide zubereitet wird und anschließend die ganze Nacht mit Schweine-, Truthahn oder Gänsefleisch gekocht wird. Dieses Gericht lässt keine Geschmackswünsche offen!

Die lokale Küche ist reich an unterschiedlichsten Kombinationen von Gemüse und Salaten. Sauerampfer (aveluk), Malven und Bärlauch machen die Grundbasis vieler Salate und Suppen aus, die man gemischt mit Matsun, einem Joghurtdrink und Nüssen isst.

Das beliebteste Brot ist lavash und tonraats – eine besondere Brotsorte, die es nur in Karabakh gibt.

Urlaub in Nagorno Karabakh: Restaurants und Cafés

Während der Tourismussaison sind die meisten Restaurants, Cafés und Bistros von 12 zu Mittag bis 2 in der Früh für Sie geöffnet. In den Hotspots jedoch werden Sie rund um die Uhr, 24 Stunden lang empfangen.

Restaurant “Russia” befindet sich in Stepanakert in der Sasuntsi David Straße. Es ist einer der meistfrequentierten Orte der Stadt. Hauptsächlich ist es auf Russische Küche spezialisiert, es finden sich jedoch durchaus auch Armenische Köstlichkeiten auf der Speisekarte.

Restaurant “Viaggio” ist das einzige Italienische Restaurant in dem sie Pizza, Pasta, Steak, Fisch und andere Gaumenfreuden kosten können.

Restaurant “Ludwik” liegt im Zentrum von Shushi und hat Armenisches Essen sowie Salate und Barbecue im Angebot.

Café “Ureni” liegt in Stepanakert in der Tumanyan Straße und ist ein heißer Favorit unter Einheimischen. Wählen Sie zwischen Armenischen, Russischen und Europäischen Gerichten. Probieren Sie hier das beste Zhenghyalov Brot in ganz Karabakh!

Café “Tashir Pizza” in der Azatamarikner Straße in Stepanakert bietet köstliche Pizza. Für diejenigen, die lieber etwas anderes als Pizza essen möchten, gibt es Suppen, Salate und Nachspeisen.

Urlaub in Nagorno Karabakh: Sicherheit in der Region

Die militärischen Vorkommnisse vor 25 Jahren sind allseits bekannt. Der Konflikt hat sich gelegt und die Stadt wurde wiedererbaut. Trotzdem herrscht der Glaube, dass die Region unsicher sei. In Wahrheit ist die Situation ruhig und stabil. Die Staatsgewalt beobachtet mit großer Aufmerksamkeit den Tourismus und ermöglicht die höchste Sicherheit für Besucher.

Die Einheimischen werden diejenigen, die den Weg auf sich genommen haben mit offenen Armen empfangen! 5 Minuten im Café reichen aus und sie werden sich in guter Gesellschaft mit Einheimischen wieder finden.

Trotz der sicheren Situation sollten einige Vorkehrungen beachtet werden. Die Grenzregion zwischen Nagorno-Karabakh und Aserbaidschan wird immer noch als Konfliktgegend betrachtet und sollte unter allen Umständen gemieden werden!

 

Bestellen Sie verschiedene Touren nach Armenien mithilfe ”Arara” und sie wird eine unvergessliche und wunderbare Reise für Sie organisieren.

Tours to Armenia

Kulinarische Entdeckertour im Kaukasus

10 Tage/9 Nächte
1,461USD

“Durch Armenien zu Fuß“

8 Tage/7 Nächte
885USD
840USD

Rundreise: Armenien und Georgien

9 Tage/8 Nächte
1,280USD
1,124USD

Weitere Reiseartikel