Arara Tour logo

mount Aragats

Als Königin Semiramis von Assyrien die Armenier zum Krieg aufforderte, befahl sie ihren Truppen, den armenischen König Ara den Schönen zu fangen. Während der großen Schlacht verletzte ihn ein Liebhaber mit einem vergifteten Pfeil. Ara fiel zu Boden.

Noch am selben Abend erreichte die Nachricht vom gefallenen König die armenischen Soldaten. So blieb ihnen gerade noch genug Zeit Frauen und Kinder sicher in die Berge zu bringen und selbst zu versuchen sich auf den Angriff vorzubereiten.

Die Gefolgen des armenischen Königs waren fest davon entschlossen unter keinen Umständen den Gegner den Kaiserthron ergreifen zu lassen – ein Symbol der Stärke und Integrität des Königreichs Armenien. Der Thron war aus Stammholz, aber mit Rubinen, Saphiren und Diamanten besetzt.

Am Morgengrauen hatten sie noch kein sicheres Versteck für den Thron gefunden. Die Feinde kamen der Stadtmaure näher und näher. Zur gleichen Zeit kletterten die Gefolgen des Königs immer höher den Berg hinauf bis sie den Gipfel des Berges Ararat erreich hatten.

Unten in der Stadt haben die assyrischen Krieger die Stadtmauern zerstört und begannen die Burg zu plündern; die Stadt war leer; in den Häuser blieb keine Mensch zurück. Die Feinde bemerkten nach langem Suchen, dass der Thron nicht in der Stadt war. Daher erklommen sie den Berg Ararat, jedoch ohne Erfolg.

Jahrhunderte später erinnern sich die Armenier noch an diese sternenlose Nacht. Die Geschichten über den Tod des Königs als auch die Rettung des königlichen Throns ist tief in den Köpfen der Bewohner verankert. Daher erhielt der höchste Gipfel in Armenien seinen Namen vom Thron des Königs – Aragaz.

Genießen Sie Ihren Urlaub in Armenien